F

FAQ + Preise

Ihr habt Fragen, Ich habe Antworten

P

Was kostet eine Hochzeitsreportage und warum so viel?

Nehmen wir eine Hochzeitsreportage von 8 Stunden für BEISPIELSWEISE 1600 Euro. Gerechnet wäre es 200 Euro pro Stunde. Aber ist es wirklich so teuer, wie es auf den ersten Blick aussicht? Nicht wirklich... Hier erfahrt Ihr, was für ein Arbeitsaufwand in einer Hochzeitsreportage drinsteckt:

- ca. 0.5-1 Stunde Kommunikation mit dem Brautpaar (telefonieren, Emails schreiben), worauf ca. 1 Stunde Vorgespräch folgt
- im Normalfall 1 bis 3 Stunden für die Hin- und Rückfahrt zu eurer Hochzeit; für die Hochzeit im Ausland (z.B. Italien, Spanien, Portugal usw.) übernimmt das Brautpaar die Reisekosten
- 8 Stunden Fotografieren am Hochzeitstag. Hier muss ich betonen, dass ich meistens eine(n) Assistenten/in dabei habe (was für mich noch zusätzliche Kosten verursacht), mir aber erlaubt, den gleichen Moment aus verschiedenen Blickwinkeln zu fotografieren (was wiederum für Euch von Vorteil ist).
- 5 Stunden durchforsten und hochladen hunderter Fotos, Datensicherung
- doppelt so viel Zeit für die Bildbearbeitung wie für die Hochzeitsreportage an sich, d. h. 8 Stunden Hochzeitsreportage=16 Stunden Bildbearbeitung. Dabei handelt es sich um ca. 500 Fotos
- 0.5-1 Stunde Hochladen der Bilddateien auf USB-Stick
Bei dem Hochzeitsfilm handelt es sich natürlich um einen ganz anderen Arbeitsaufwand aber dazu mehr bei FAQs.

So kommen wir bei einer Hochzeitsreportage von 8 Stunden insgesamt auf ca. 33-34 Arbeitsstunden.
F
Fragen & Antworten

1. Wieso sollen wir uns für dich entscheiden?

Als Hochzeitsfotograf bin ich unauffällig aber ständig präsent. Dadurch fühlt Ihr euch als Brautpaar locker und wohl und ich kann authentische Momente eurer Hochzeit mit meiner Kamera festhalten. Ich erzwinge keine Fotos, sondern lasse es einfach geschehen.
Ich mag keine gestellten, dafür gut durchdachte inszenierte Fotos: Gerne gebe ich Euch Tipps, wie man schön und gleichzeitig natürlich posieren kann ;) Nichtsdestotrotz gehe ich immer auf die Wünsche des Brautpaars ein.
Außerdem bearbeite ich die Fotos nicht „stapelweise“, sondern verleihe jedem einzelnen Foto einen individuellen Effekt.

2. Ist es dein Hauptberuf?

Ja, das Fotografieren und Drehen ist mein Hauptberuf. In Rom habe ich „Direction of Photography“ an der N.U.C.T. studiert, wodurch ich das tiefe Verständnis von Lichtverhältnissen, Komposition, Blickwinkel usw. beim Fotografieren bzw. Filmen erworben habe. Diese grundsätzlichen Kenntnisse, meine handwerkliche Begabung und Kreativität zeichnen meine Arbeitsweise aus. Ich bin nicht nur als Hochzeitsfotograf beruflich unterwegs, sondern fotografiere und drehe Kurzfilme für andere Firmen bzw. Institutionen. Einen Überblick von meinen anderen Arbeiten könnt Ihr gerne hier verschaffen: http://photographer.luguida.com/

3. Fotografierst du alleine?

In der Regel nicht. Meistens habe ich einen/eine Assistenten/Assistentin, der/die mir bei der Lichteinstellung hilft, bzw. filmt, falls Ihr euch auch ein Hochzeitsvideo wünscht.

4. Wie lange im Voraus sollten wir buchen?

In der Regel sollte man sich auf die Suche nach einem Hochzeitsfotografen bzw. einer Hochzeitsfotografin 6 Monate vor der Hochzeit begeben. Außerdem darf man nicht vergessen, dass die Wochenendetermine in der Hauptsaison relativ schnell ausgebucht sind.

5. Was passiert, wenn du an unserem Hochzeitstag krank bist?

Während der mehrjährigen Erfahrung als Hochzeitsfotograf habe ich viele Kontakte geknüpft bzw. andere Fotografen kennengelernt. Manche von Ihnen sind mittlerweile nicht mehr als Hochzeits-, sondern z.B. als Bussinessfotografen tätig. Sie werden dennoch auf jeden Fall eure Hochzeit übernehmen.

6. Was ist, wenn wir während der Hochzeit merken, dass wir dich doch länger brauchen, als gebucht/es im Vertrag steht?

Gerne können wir meine Arbeitszeit auch verlängern, falls Ihr an eurem Hochzeitstag merkt, dass Ihr mich doch ein paar Stündchen mehr fotografieren lassen wollt. Der Preis für extra (nicht geplante) Stunden wird beim Abschließen des Vertrags besprochen.

7. Wie ist der Ablauf nach der Hochzeit?

Ich bearbeite eure Bilder und speichere sie auf einem USB-Stick und zusätzlich auf einer Festplatte. Am schnellsten könnt Ihr eure Bilder in der Galerie auf meiner Webseite anschauen (zu welcher nur Ihr anhand von einem Passwort den Zugang habt). Als Nächstes vereinbaren wir einen Termin, bei dem Ihr den USB-Stick mit den Bildern abholen könnt.

8. Erhalten wir neben den bearbeiteten Bildern auch die Rohdateien?

Leider nicht. Nach eurer Hochzeit wähle ich die schönsten Bilder eures Tages aus und bearbeite diese professionell und hochwertig. Das Bild ist dementsprechend erst nach der Bearbeitung wirklich vollendet. Aus diesem Grund gebe ich kein Rohmaterial raus, denn das würde meinen Nachbearbeitungsstil verraten. Ihr findet kaum einen Fotografen bzw. eine Fotografin, der/die Rohdaten rausgibt.

9. Wie lange dauert es, bis wir unsere Bilder bekommen?

Wenn es sich um reine Bilddateien handelt, dann bekommt Ihr die Bilder innerhalb von 14 Tagen. In der Hochsaison kann es dennoch länger dauern.

10. Wann bekommen wir unseren Hochzeitsfilm?

Bei dem Hochzeitsvideo ist es alles etwas komplexer. Bei 8 Stunden Dreharbeiten entstehen ca. 3 bis 5 Stunden Rohmaterial. Durchschauen des ganzen Videomaterials, Aussuchen von den besten Momenten, aufwendiger dynamischer Schnitt, der mit der Musik im Einklang steht – all dies beansprucht sehr viel Zeit. Dementsprechend sollte man bei einem Hochzeitsvideo mit der Wartezeit von 3 bis 5 Wochen rechnen. Die Bearbeitungszeit hängt auch immer von der Länge des Videos und der Saison ab (in der Hochsaison dauert es natürlich etwas länger).

11. Was bringt uns eine Webgalerie?

Bei der Danksagung könnt Ihr eure Gäste mit einem Link mit Zugangsdaten auf die Webgalerie verweisen. Dadurch könnt nicht nur Ihr, sondern auch die Gäste euren besonderen Tag noch mal durchblicken lassen.
CLOSE MENU